Was ist das für eine Zukunft, die Digitalisierung erzeugt? Welchen Wert haben eigentlich Daten? Was kommt nach Virtual Reality? Welcher Hype entpuppt sich als PR-Gag? Hier stellen wir Vordenker, Visionen und Absurditäten vor.

Wenn Maschinen auf Werte treffen

Das Digital Society Studio in Berlin diskutiert die Herausforderungen der Digitalisierung

Republica 2017: Liebe in Zeiten der Filterblase

Wir müssen das Netz wieder selbst in die Hand nehmen, fordern Redner auf der Republica. Dieses Jahr werden vor allem Lösungsmöglichkeiten gegen Hass und Populismus diskutiert.

Selbstexperiment im braunen Sumpf

Auf der re:publica berichtet Internet-Guru Sascha Lobo von seiner Recherche am rechten Rand der Gesellschaft zur Diskurskultur im Internet. Er hat ein paar Vorschläge, wie man sie verbessern könnte.

Chatbots sind schwer von Begriff

In Messengern können Nutzer mit tausenden virtuellen Assistenten chatten. Leider hakt die Konversation meistens sehr.

»Der Staat sollte etwas gegen die Verblödung im Netz tun«

Was macht das Netz eigentlich mit uns? Der ehemalige IBM-Deutschland CTO Gunter Dueck sagt: Gerade macht es uns vor allem kaputt. Er plädiert für ungewöhnliche Lösungen.

Software will Abschlüsse von Schülern vorhersagen - und verbessern

Im Educational Data Mining analyiseren Programme, wie erfolgreich Schüler oder Studenten später abschließen werden. Das birgt jedoch erhebliche Risiken.

Wie intelligente Kleidung unser Leben verbessern soll

Jacken mit Display, intelligente Bandagen und ein Tarnumhang. In Berlin arbeiten Designer und Forscher an der Zukunft der Kleidung.

Smart New World

Vor zehn Jahren verkündete Steve Jobs das erste iPhone. Wie Smartphones Alltag, Wirtschaft und Gesellschaft verändert haben.

Von Bienen lernen

Berliner Informatiker und IT-Firmen lassen sich von der Evolution inspirieren. Denn viele Mechanismen der Natur lassen sich auf Unternehmen übertragen.

Allein unter Männern

Die Startup-Szene gilt als modern und offen. Frauen machen da oft andere Erfahrungen. Eine neue Studie belegt das nun.

Was geschieht, wenn man einen Facebook-Nazi bei der Polizei anzeigt

Sie postete Hakenkreuze und Mordaufrufe. Jetzt nicht mehr. Ein konkreter Fall, der hoffen lässt.

Ich lebe in keiner Filterbubble

Die sozialen Medien drängen uns in Meinungsghettos? Falsch, sie bilden vor allem ab, was die Menschen auch in der analogen Wirklichkeit spaltet: soziale Konflikte.

Das andere Gesicht der Bundeswehr

Mit ihrer Youtube-Serie »Die Rekruten« will die Bundeswehr Nachwuchs werben. Die Gegenrecherche auf Youtube ergibt ein anderes Bild.

Netz und Apokalypse

Immer mehr Maschinen und Prozesse sind fundamental vom Internet abhängig. Was passiert, wenn es zur digitalen Apokalypse kommt? In Berlin simulieren Wissenschaftler den Totalausfall.

Von sexuell aktiven Päpsten und teuflischen Clowns

Unser Autor liebt Listen. Stundenlang treibt er sich deshalb auf Wikipedia herum. Die lustigsten Listen hat er hier zusammengetragen.

Digital berührt

Das New Yorker Cooper Hewitt Smithsonian Design Museum hat digital umgebaut - und sorgt damit für mehr Demokratie in den Ausstellungsräumen.

»Warum es schwer ist, Männern selbstfahrende Autos zu verkaufen«

Kein Fahrspaß, keine verantwortungslosen Fahrmanöver, keine Chance, das zu verkaufen. Im Interview erklärt Anna-Lena Berscheid warum Männer smarte Autos oft ablehnen und wie Hersteller versuchen, männliche Käufer trotzdem für die Technik zu begeistern.

Singularity: Erst Mensch gegen Mensch, dann Mensch gegen Maschine

Immer mehr Wissenschaftler, Unternehmer und Investoren behaupten, Maschinen seien bald klüger als Menschen. Dahinter stecken meist nicht nur Science-Fiction-Bilder, sondern sehr rationale Gründe. Ein Besuch bei Gläubigen.

»Sich gegen die Zukunft zu wehren, wird nichts bringen«

Der Investor Christophe Maire hat erfolgreich Startups wie Soundcloud, Monoqi oder StudiVZ mitfinanziert. Im Interview spricht er über Wagniskapital, die Zukunft der Arbeit und bedingungsloses Grundeinkommen.

Pokémon in Aleppo

Wie würde Pokémon Go eigentlich in Syrien aussehen, fragt der Künstler Khaled Akil. In anderen Arbeiten vergleicht er Donald Trump und den Islamischen Staat.

Denkfabrik für Digitales

In Berlin versucht die Stiftung Neue Verantwort sich als Denkfabrik für die Chancen und Risiken der Digitalisierung zu etablieren.