Vernetzte Wohnungen, intelligente Parksysteme und Putzservices per App. Die Digitalisierung verändert unser Alltagsleben rasant. Wir stellen Ihnen hier vor, wer hinter diesen Ideen steckt. Wir fragen, welche Erfindungen tragfähig sind und überlegen mit Experten, welche Risiken die vernetzte Stadt birgt.

Stadt statt Autos

Wie weiter mit den Autos in der Stadt im Zeitalter von Carsharing und autonomem Fahren? Das hat eine Konferenz in Berlin diskutiert.

Die Zukunft gehört den digitalen Helfern

Die Konferenz SXSW in Austin gilt als einflussreichste Digitalmesse der Welt. Ein Überblick über die Trends 2017.

Jeder hört, was er will

Das Audio-Startup Holoplot hat es geschafft, ein Soundsystem zu bauen, das bis zu 16 verschiedene Songs gleichzeitig im gleichen Raum abspielen kann - ohne dass man die jeweils anderen Songs hört.

Als die Gamer den Keller verließen

Das Image einsamer Computerspieler ist überholt. In Berlin gibt es erste E-Sports-Bars. Dort werden epische Häuserkämpfe und Schlachten in Fantasiewelten übertragen. Die Szene fordert die Anerkennung als Sportart.

Ein ekliger Batzen Hetze: Wie Breitbart über Berlin berichtet

Die rechte Plattform soll nach Deutschland kommen – und schreibt schon jetzt über uns. Die Artikel sind erstaunlich detailliert. Ist Breitbart etwa doch ein seriöses Medium?

Bahn startet Accelerator mit Plug and Play aus dem Silicon Valley

Etablierte Firmen auf der Suche nach neuen Ideen. Die Bahn eröffnet schon ihren zweiten Accelerator in Berlin – mit Anschluss an eine hauseigene Venture Capital für Digitalprodukte.

Hardware für die Stadt der Zukunft

Drohnen statt Lastwagen, Algorithmen statt Hausmeistern und Werbung auf Autos, die sich an die Umgebung anpasst: Das Betahaus versammelt Startups für die völlige Vernetzung.

Der universelle Dolmetscher

Wer in anderen Ländern die Sprache nicht spricht, bekommt jetzt digitale Hilfe. Die Anwendung Oroboo ermöglicht Echtzeit-Übersetzungen von Gesprächen.

Der Fall von Rocket Internet

Berlins größte Startup-Fabrik verliert ihren wichtigsten Investor. Ein Misstrauensvotum?

Startups auf dem Weg ins All

Auch für Luft- und Raumfahrt haben Startups neue Ideen. Die stellten sie im Bundeswirtschaftsministerium vor.

Google bietet virtuelle Expeditionen für Schulklassen an

Mit »Expeditions« bietet Google Schulen eine kostenlose Lernplattform auf Basis virtueller Realität. Eine Berliner Schule hat das ausprobiert.

Deliveroo, Helpling & Co: Arbeiten auf der Plattform

Essen, Fahren, Putzen. Immer mehr Dienstleistungen werden digital vermittelt – bei teils schlechten Arbeitsbedinungen. Droht eine digitale Unterschicht?

Virtual Reality: Verflixte Freiheit

Virtual Reality soll die Art und Weise revolutionieren, wie wir Kino erleben. Ein Praxistest beim European Film Market der Berlinale.

Der Angriff des Saugroboters

Wer macht sauberer: Mensch oder Roboter? Wer fährt besser Motorrad? Und wer gewinnt im Badminton? Zwischenstand in einem ungleichen Duell.

Die Kettenreaktion – wie die Blockchain Berlin erobert

Es geht schon lange nicht mehr nur um die Online-Währung Bitcoin. Rund um die Blockchain entwickeln sich ganze Branchen in der Stadt.

Der Therapeut aus der Hosentasche

Wie zwei Berliner Startups per Smartphone Depressionen lindern und die Gesundheit am Arbeitsplatz verbessern wollen.

Digitalschule zieht an die Spree

Die Privatschule SAE Institute hat einen neuen Campus am Spreeufer eröffnet. Dort sollen Studierende in unmittelbarer Nähe der Industrie lernen.

Pflanzenbestimmung per App

Per Klick Pflanzen in Berliner Parks erkennen? Mit einem Foto Pflanzenkrankheiten auf dem Balkon feststellen? Beides geht jetzt.

Vernetztes Gemüse

Lokal statt global. Mithilfe digitaler Technologie soll Gemüse künftig in der Stadt produziert werden – und am Bildschirm.

Berlin will die Mode digitalisieren

Wandern wir bald virtuell durch Kaufhäuser? Startups wollen die klassische Modewelt revolutionieren - auch im Bereich der Dienstleistungen.